Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Zusatzlogo: Gezeichnetes Kind springt auf farbigen rechteckigen Blöcken.

Konsultationsangebote für den Wissenstransfer

Im Jahr 2021 wurde das Bundesprogramm „Fachkräfteoffensive für Erzieherinnen und Erzieher: Nachwuchs gewinnen, Profis binden“ um zusätzliche Fördermodule erweitert, um den gestiegenen Anforderungen in der Kindertagesbetreuung unter den Bedingungen der Corona-Pandemie zu begegnen und den Programmerfolg zu unterstützen. Zu den erweiterten Fördermodulen gehören unter anderem die „Konsultationskräfte zum Wissenstransfer“.

Bundesweit gibt es bereits viele gute Praxisbeispiele und Programmerfolge aus der „Fachkräfteoffensive“. Von diesen sollen auch Kitas profitieren und lernen, die nicht am Bundesprogramm teilnehmen. Der Bund bezuschusst deshalb Personalausgaben für Konsultationskräfte. Diese sollen den Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch zwischen den Kitas vorantreiben.

Auf der Projekt-Plattform des Bundesprogramms „Fachkräfteoffensive“ stellen die über das Programm geförderten Konsultationskräfte ihre Angebote in den Themenbereichen Digitalisierung, Elternbegleitung, Inklusion, Lernortverzahnung, Organisationsentwicklung und Praxisanleitung vor. Die Angebote sind kostenlos und richten sich bundesweit an alle pädagogischen Fachkräfte in der Kindertagesbetreuung. Auf der Projekt-Plattform finden interessierte Personen eine Anleitung, wie sie sich für die einzelnen Konsultationsangebote anmelden können.

Weitere Informationen

Konsultationsangebote für den Wissenstransfer auf der Projekt-Plattform des Bundesprogramms „Fachkräfteoffensive“

Informationen zu den Konsultationsangeboten

Erweiterte Fördermodule 2021 im Bundesprogramm „Fachkräfteoffensive“

Seite drucken